Futter

csm_malawi-chips_1000-ml_1cc613a6cb  Droppys_fish_food  vitality-color-1000-ml


 

Bei Futter ist darauf zu achten das man den Tieren qualitativ hochwertiges Futter verabreicht. Solches kommt auch ausschließlich bei uns zum Einsatz. Damit erreicht man strahlende und kräftige Farben, einen gesunden Darm(was ganz wichtig ist!) und schadstoffarmes(soweit es möglich ist) Wasser.

Wir verfüttern an ALLE unsere Fische(Mbuna & Nonmbuna) ausschließlich unser Hausgranulat (ohne es vorher aufzuweichen). Dieses Futter ist von uns auf "Herz & Nieren" geprüft und wir(vor allem unsere Fische) sind voll und ganz damit zufrieden. Ja besser gesagt begeistert!!!

 

Unsere Pfleglinge nehmen das Futter gierig auf. Da schauen schon mal die Welse traurig nach oben... Aber keine Sorge! Keiner hungert bei uns!

 

Wir bieten auch Ihnen die Möglichkeit Qualitätsfutter zum fairen Preis zu erwerben.
 
Für die ganz kleinen reichen wir 3 mal die Woche frisch geschlüpfte Artemia und Frostfutter(Cyclops)
 
In der Kombination: Artemia/Frostfutter/Hausgranulat erreichen wir die beste Ergebnisse was das Wachstum und Farbe angeht!
 
Wer noch was für die Farbe tun möchte der ist mit Aquatic Nature bestens versorgt!
 

Auch wenn man noch so gutes Futter nimmt: es führt kein Weg am Wasserwechsel vorbei!


So sollte ein Futterplan aussehen

 

  1. Das Futter muss den natürlichen Ernährungsansprüchen der Fische entsprechen. Wie unser Cichlid food. Für neugeschlüpften Fischchen ist Artemia und danach Cyclops(Frostfutter) die beste Wahl
  2. Die Größe des Futters sollte zur Größe des Maules passen. Lieber eine Korngröße kleiner als zu groß! Die Fische müssen auch eine "Beschäftigung" haben indem sie das Futter am Boden suchen.
  3. Fütterung in kleinen Portionen. Lieber zweimal wenig wie einmal zu viel füttern!
  4. Ausgewachsene oder große Fische können einmal am Tag gefüttert werde. Jungfische dagegen mehrmals täglich.
  5. Es sollte ein Fastentag in der Woche geplant sein. Das gilt nicht für Jungfische!

Kategorie / Hersteller wählen: